28.02.2014 | Polen, Kontrolle eines Bauernhofs

Im Auftrag von Animals’ Angels inspiziert Viva! Polen gemeinsam mit der örtlichen Polizei und dem Veterinäramt einen Bauernhof.

Der Bauer hält 14 Kühe, 3 Kälber, 31 Schafe und 2 Hunde und ist dem Veterinäramt bereits wegen Fällen von Tierquälerei bekannt. Die Tiere haben keinen dauerhaften Zugang zu Wasser. Die Kälber sind angebunden, obwohl sie zu jung sind. 4 der Kühe und alle Schafe stehen in einer Scheune ohne Tageslicht. Die Hunde sind durchgehend angekettet und ihr Verhalten legt nah, dass sie geschlagen wurden.

Das Veterinäramt leitet die Beschlagnahmung der Tiere ein. Im nächsten Schritt muss der Bürgermeister entscheiden, welche Tiere (wenn nicht alle) beschlagnahmt werden.

Weitere Einsätze und Neuigkeiten