Spanien: Kontrolle des Pferdemarktes in Léon – Amtstierärzte zeigen großes Engagement

Animals‘ Angels und die spanische Tierschutzorganisation ANDA kontrollieren erneut den Pferdemarkt in León in Nordwestspanien. Nachdem wir uns im letzten Jahr insbesondere über die vielen Verstöße bei den Tiertransporten zum und vom Markt und die mangelnde tierärztliche Kontrolle beschwert hatten, leisten die Amtstierärzte heute ganze Arbeit auf dem Markt.

Bei eisigen Temperaturen und beißendem Wind ist den ganzen Tag über ein Team von Amtstierärzten auf den Laderampen, sie kontrollieren die Transportbedingungen und den Zustand der Tiere.

Auch wurde der Boden im Haupteingangsbereich für die Tiere mit einem besonderen Belag überzogen, um ihn rutschfest zu machen.

Im Allgemeinen sind die Tiere in einem akzeptablen Zustand, doch wir sehen viele Pferde und Ponys mit ungepflegten, kaputten Hufen, schlechtem Fell sowie erkältete Tiere mit Husten und dickem Nasenausfluss, Augenentzündungen, etc.

Der Markt ist und bleibt chaotisch und bedeutet einen ungemeinen Stress für die Tiere. Doch wir freuen uns über das große Engagement, dass die Amtstierärzte heute gezeigt haben und hoffen, dass sie es beibehalten.